PAID e.V.

Was andere über uns sagen | Referenzen

FES Heidenheim

Seit 2014 haben wir jedes Schuljahr einen Einsatz von PAID für unsere Schüler. Wir haben uns damals überlegt, was wir machen können, um unsere Schüler auf dem Weg zu reifen und verantwortungsbewussten jungen Menschen zu unterstützen. Überall ist Sexualität ein Thema, die Werbung und das Internet ist voll davon. Reine Sexualaufklärung reicht nicht mehr aus.
Seit vielen Jahren schon sind Gewalt – und Suchtprävention auch in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern fester Bestandteil unserer Schule. Uns ist es wichtig, dass unsere Schüler nicht nur vor Dingen gewarnt werden, sondern, dass sie erkennen dürfen, welche Folgen ein Konsum haben könnte.

PAID trägt mit ihrem Programm zu einem wesentlichen Bestandteil bei, dass wir mit unseren Schülern auch über solch schwierigere und privatere Themen sprechen können, sie etwas versprachlichen können, was in der Gesellschaft heute entweder tabuisiert oder absolut verunglimpft wird.

Die Rückmeldungen der Schüler bestärken uns von Jahr zu Jahr, das Problemfeld „Pornographie“ weiter zu thematisieren und den Schülern Raum zu geben, darüber ins Gespräch zu kommen.



Logo
Bankverbindung

PAID – PornoAufklärungsInitiative Deutschland e.V.
IBAN DE23 672922000035522603
BIC GENODE61WIE
Volksbank Kraichgau

Adresse

PAID – PornoAufklärungsInitiative Deutschland e.V.

Fritz Rohde
Holsteiner Chaussee 257 in 22457 Hamburg

PAID e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Heidelberg.

Social Media Icons